Schleuderverzinken

Schleuderverzinken, auch Zentrifugal- oder Trommelverzinken genannt, ist eine Form des thermischen Verzinkens. Wie beim klassischen thermischen und beim Deltaverzinken werden die Stahlteile nach einer Vorbehandlung in Körben verzinkt. 

 

Danach werden die Körbe in eine Zentrifuge eingebracht, wo das nicht reagierte Zink weggeschwenkt wird. Die gewonnene Zinkschichtstärke ist dadurch etwas dünner als beim diskontinuierlichen thermischen Verzinken.

 

Schleuderverzinken ist eine gute Lösung für Kleinteile und Teile ohne Aufhänglöcher wie Schrauben, Muttern, Knotenbleche, Nieten, Ecken, Henkel, Streifen oder Nägel.