Zinkstaubgrundieren

Das Verfahren des Zinkstaubgrundierens dient dazu, einen Zweckanstrich bzw. eine Grundierung zu erstellen, die vor allem der Stahlkonservierung dient. Das Verfahren erzeugt eine Oberfläche mit kathodischen Rostschutzeigenschaften. Dabei dient das Zinkpulver als Opferanode: es ist ein aktives Korrosionsschutzpigment.

 

Zinkstaubgrundieren ist schnell und wirtschaftlich. Es kann – beispielsweise auf einer Baustelle – problemlos überlackiert werden.